Wojciech Wiewiórowski, EU-Datenschutzbeauftragter, Bild: edps.europa.eu
Wojciech Wiewiórowski, EU-Datenschutzbeauftragter, Bild: edps.europa.eu

Der polnische Jurist Wojciech Wiewiórowski ist am 26. November 2019 vom Europäischen Parlament zum neuen EU-Datenschutzbeauftragten gewählt worden. Wiewiórowski war seit Dezember 2014 bereits stellvertretender Datenschutzbeauftragte des im August 2019 verstorben EU- Datenschutzbeauftragten Giovanni Buttarelli. Vor seiner Tätigkeit als stellvertretender Datenschutzbeauftragter der EU war Wiewiórowski bei der polnischen Datenschutzbehörde tätig.

Der neue Datenschutzbeauftrage nennt die Themen „Künstliche Intelligenz“, „Internet der Dinge“ und „Privatsphäre im Zeitalter der Quantencomputer, des Transhumanismus, der Mensch-Computer-Interaktion und der allgegenwärtigen Speicherung von Daten“ als Schwerpunkte seiner Arbeit. Außerdem will er neue Richtlinien zum Datenschutz im Rahmen der Strafverfolgung entwickeln. Dazu hat er zunächst fünf Jahre Zeit – solange dauert die Amtszeit des EU-Datenschutzbeauftragten.

Quelle: Der Europäische Datenschutzbeauftragte, https://edps.europa.eu